Ornitour 2020: Spanien - Hotspots der Extremadura

4. - 11. April 2020
Reiseleitung: Beat Rüegger & lokale Reiseleiter / 6-12 Teilnehmende

Die detaillierte Beschreibung folgt in den nächsten Tagen.
Interessenten können sich schon jetzt einen Platz sichern bei beat.r@ornitour.ch

Die Extremadura, eine der ältesten Kulturlandschaften Europas, begeistert im April nicht nur mit ihrer aussergewöhnlichen Vogelwelt sondern auch durch die Farbenpracht ihrer Flora. Einzigartig für Westeuropa sind die grossen Steppengebiete. Sie bilden das Rückzugsgebiet für Wiesenweihe, Triel, Zwerg- und Grosstrappen. 
In den höher gelegenen Sierras erwarten uns  Schwarzstorch und Steinadler, Berglaubsänger und Zaunammer. Wir durchstreifen den Lebensraum von Wiedehopf, Bienenfresser, Rotkopfwürger, Blauelster und Steinsperling.

Im Monfragüe Nationalpark hat sich der Tajo im Laufe der Jahrtausende in den kristallinen Untergrund gefressen. In den Schluchten und den mit mediteranem Wald bedeckten Hängen brüten Mönchs-, Gänse- und Schmutzgeier, aber auch Spanischer Kaiser-, Zwerg- Habichts- und Schlangenadler sind anzutreffen. 

Zu guter Letzt besuchen wir das Feuchtgebiet von Arocampo und runden unsere reiche Artenpalette mit zahlreichen Wasser- und Sumpfvogelarten ab.